Beratung und Prozessbegleitung

Unser Angebot zur Beratung und Prozessbegleitung lässt sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzen. Je nach Ausgangslage und anhand der jeweiligen Bedarfe können Sie folgende Formate bei uns buchen:

Konzeptarbeit

Konzept = Idee + Plan
Daran arbeiten wir mit Ihnen: pflegefachlich, gerontopsychiatrisch, einrichtungsbezogen – und das auf allen hierarchischen und organisatorischen Ebenen.

Teamentwicklung

Vieles schaffen Teams allein: bilden sich neu, formen sich um, lösen Konflikte, bestehen Krisen und gehen gestärkt daraus hervor.
Geraten diese Prozesse jedoch ins Stocken und zeigen sich zunehmend Kraftverluste (inkl. zunehmender krankheitsbedingter Ausfälle), kann Unterstützung von außen hilfreich sein. Diese Unterstützung planen wir gezielt mit Ihnen und begleiten Sie, bis sich Arbeitsergebnisse bzw. Entwicklungsschritte im Verhalten Ihres Teams wiederfinden und gefestigt haben.

Kollegiale Beratung

Kollegiale Beratung bietet in unterschiedlichen Ansätzen und mit auf die jeweilige Gruppe abgestimmten Methoden die Möglichkeit, im Kollegenkreis der eigenen Einrichtung oder ggf. auch mit Kolleg/innen anderer Einrichtungen, Fragestellungen und Problemlagen des
Alltags moderiert zu bearbeiten. Kollegiale Beratung ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen persönlicher Reflexions- und Entwicklungsprozesse, eignet sich aber auch zur Konfliktlösung sowie zur Erweiterung des eigenen fachlichen Horizontes.

Coaching

„Therapie ist der Weg der Tränen – Coaching der Weg der Träume.“ (Dr. Petra Bock)

Coaches unterstützen ihre „Coachees“ darin, Fragestellungen, Unzufriedenheiten und Probleme im Alltag besser zu verstehen, eigene Lösungsansätze und neue Perspektiven zu entwickeln. Dabei wird das Problem gesehen und wertgeschätzt, aber meist nicht tiefgreifender analysiert, sondern eher positiv lösungsorientiert in Bewegung gebracht. Passende und weiterführende Fragen zu stellen spielt hier eine zentrale Rolle. Grundsätzlich erarbeitet der Coachee freiwillig und selbstständig den Auftrag für den Coach, und es werden dann gemeinsam die konkreten Ziele festgelegt. Falls es in Pflegeeinrichtungen Coachingbedarf gibt, vermitteln wir gerne erfahrene Kolleg/innen, die in diesem Bereich arbeiten.



Für alle diese Prozesse in den Einrichtungen stellen wir auf Wunsch auch ein Team aus unterschiedlichen Fachleuten und Berater*innen zusammen, die gemeinsam zur Optimierung der Ergebnisse beitragen.


  Ihre Ansprechpersonen  




 

 



Sandra Eisenberg

Dipl. Pflegewirtin (FH), systemischer Coach

Margret Schleede-Gebert

Dipl. Gerontologin, Dipl. Sozialpädagogin, Erzieherin


Termine werden individuell vereinbart. Kosten nach Vereinbarung.